Einsatz für den guten Zweck
Über 60 Badmintonsportler beim 6. Lingener Doppelturnier

Neu Osnabrücker Zeitung, 23.10.2007

LINGEN. Über 60 Badmintonspieler spielten unter dem Motto "Gutes tun ist leicht, wenn viele helfen" in vier Leistungsklassen der Damen und Herren beim 6. Lingener Doppelturnier. Zum 25-jährigen Abteilungsjubiläum gratulierte Franz Rosen, Hauptinitiator der Niedersachsenaktion. Der Erlös kam dem SOS Kinderdorf in Mosambik zugute.

Nach über 100 Spielen standen die Platzierungen der Racketathleten aus 16 Klubs fest. In der A-Klasse gewann das Herrendoppel Barth/Warich (TV Papenburg) ohne Satzverlust vor Kulinski/Stöpke (TV Cloppenburg). Nach spannenden Ballwechseln setzte sich in der B-Klasse das Herrendoppel Momper/Riesenbeck (TSV Osnabrück) vor Wübben/Oevermann (SuS Darme) durch, die den direkten Vergleich 21:18, 19:21, 21:18 für sich entschieden. Den dritten Platz belegte Wichmann/Kröger (TSV Osnabrück) vor Reisüber/Supritz (SuS Darme).

In der C-Klasse gewannen Bas/Leinweber (Gildehaus), die im Finale gegen Krause/Tan (TSV Osnabrück) dominierten. Mit 21:15, 21:15 sicherten sich Kühler/Hegenbart (Emsdetten) den Sieg vor Hannok/Gröndahl (Sigiltra Sögel/TV Papenburg) in der D-Klasse.

Bei den Damen gewann im Gruppenmodus die Paarung Gysbers/Reinink (TuS Neuenhaus) in der A-Klasse. Die Darmer Blume/Wöste schafften den Sprung ganz oben auf das Treppchen in der B-Klasse. Ohne Satzverlust sicherten sich die Damen vom SC Osterbrock Remmers/Jakobs den Sieg der C-Klasse. In der D-Klasse gewann das Harener Doppel Roosmann/Tenbründel.

Schirmherr, MdL Heinz Rolfes lobte das Darmer Engagement für die SOS-Kinderdörfer. Für die beste Vereinswertung wurden TSV Osnabrück im Herren- und an den Ausrichter im Damenbereich.

ERGEBNISSE