Acht Emsländer auf Turnier in der Region Braunschweig

Zusammenfassung, 22.06.2009

Am 20. und 21. Juni fand der Herzog-Ferdinand-Pokal in Vechelde statt, das liegt zwischen Braunschweig und Peine. Trotz der weiten Anreise waren in diesem Jahr aber auch 8 Emsländer mit am Start.
Auf dem Turnier waren Spieler aller Spielstärken zu finden, von 3. Kreisklasse bis 1. Bundesliga war wirklich alles vertreten und es waren auch wieder viele niederländische Nachbarn mit am Start. Zudem hatten die Teilnehmer aller Klassen die Chance, ihre Spiele auf einer von zwei Victor-Profi-Spielmatten zu bestreiten.
Das Turnier gehört zur Final 4 Turnierserie. Wer alle vier Turniere mitspielt bekommt für die Teilnahme einen Trainingsanzug als Belohnung, die Besten in den einzelnen Klassen haben in der Gesamtwertung sogar die Möglichkeit Preise wie Fahrräder zu gewinnen.
Für unsere Emsländer war es in diesem Jahr aber die erste Teilnahme an einem der Turniere und sie mussten sich erst mal mit schicken Turnier-Shirts zufrieden geben.

Selbstverständlich wurde wieder gezeltet und abends gut gefeiert, alle Teilnehmer aus unserer Region sind auf ihre Kosten gekommen und die Spieler-Fete am Abend führte die ersten gegen 3 Uhr auf die Luma ins Zelt, die letzten feierten noch bis weit nach 6:00 Uhr.
Es war echt überraschend zu sehen, was dann morgens um 9 Uhr bei den Einzel-Halbfinal-Spielen doch schon wieder so alles möglich war (oder auch nicht ^^)…

Gespielt wurde in Gruppen á 4 Mann/Frau (bzw. Doppel). Aufgrund der großen Teilnehmerfelder (in den meisten Klassen starteten volle 32er-Felder!!) kam jedoch immer nur der Gruppen-Erste weiter und unsere Emsländer sind oftmals unglücklich als Gruppen-Zweiter ausgeschieden.

Mit dabei aus dem Emsland waren überwiegend Werlter:
Petra Müller, Kerstin Köbbe, Carina Mertens, Günter Korte, Andrej Kovgan (alle SV Sparta Werlte), Alexander Kluge (Ex-Werlter, jetzt bei Oldenburg), Oliver Joswig und Marcus Weltzien (beide S.C. Osterbrock).

Am erfolgreichsten agierte Petra Müller in der Damen-Einzel-Konkurrenz. Sie schaffte es nicht nur am nächsten morgen mit der höchsten Promille-Zahl noch einen Ball zu treffen, sondern sicherte sich auch einen guten 3. Platz in dem hauptsächlich aus Bezirksklasse-Spielerinnen bestehenden Teilnehmerfeld, welches mit zwei vierer Gruppen für Damenverhältnisse auch sehr Teilnehmerstark war.
Weiterhin erfolgreich war Marcus Weltzien im Herren-Einzel (volles 32er-Feld), der sich nach der Gruppenphase in einem hart umkämpften Viertelfinale auch einen Platz im Halbfinale sichern konnte. Gegen den ausgeschlafenen Gegner verlor er zwar knapp, dafür konnte er im Spiel um Platz 3 seinen Gegner mit 21:5 und 21:11 deklassieren.

Für die beiden dritten Plätze gab es neben der schicken Urkunde auch eine kleine Sektflasche, die die Rückfahrt sogar noch überlebte…

Zufrieden waren aber auch alle anderen Starter, die Reise hatte sich also gelohnt und man ist bereits am überlegen, ob man im nächsten Jahr auch wieder nach Vechelde anreist.


Die Ergebnisse im Überblick:

Klasse C: Dameneinzel (8er-Feld):

Platz Name Verein Liga
1 Christine Bartneck

Wernigeröder SV
Rot-Weiss 1949 e.V.

Bezirksklasse
2 Sophie Fricke SV Groß Schwülper Kreisliga
3 Petra Müller SV Sparta Werlte Kreisliga
4 Friederike Busch TuS Reppenstedt Bezirksklasse

Klasse C: Herreneinzel (32er-Feld):

Platz Name Verein Liga
1 Holger Alpers VfL Knesebeck Bezirksklasse
2 Dennis Lieser SuS Sehnde Bezirksklasse
3 Marcus Weltzien S.C. Osterbrock Kreisliga
4 Thomas Lößner SuS Sehnde Bezirksklasse

Ergebnisse (HP des MTV Vechelde)