zur Druckversion
Allgemeine Hinweise für den Spielbetrieb der Saison 2008 / 2009 für alle Kreis- und Regionsligen

1. Gespielt wird in Mini-Mannschaften, d. h. eine Mannschaft besteht aus mindestens 3 Spielern.

2. Bei Mini-Mannschaften wird im Spielbetrieb nicht zwischen Jungen und Mädchen unterschieden.

3. Es können pro Begegnung 6 Spieler eingesetzt werden, die Mindeststärke beträgt drei Spieler.

4. Gespielt werden pro Begegnung 2 Doppel und 2 Einzel.

5. Die Spielberichte sind vom jeweiligen Heimverein (der im Spielplan zuerst genannte Verein) in 3facher Ausführung auszufüllen (1 Exemplar für den Staffelleiter, 1 Ex. für den Heim- und 1 Ex . für den Gastverein). Der Ausrichter (der Verein in dessen Halle die Spiele stattfinden) schickt die Original-Berichte sofort nach dem Spieltag an den zuständigen Staffelleiter.

Termin beim Staffelleiter: Donnerstag nach dem Spieltag.

Kerstin Wöste U15 und U17/19; Bettina Schlüter U11 und U13

6. Spielverlegungen sollten möglichst vermieden werden. Auf jeden Fall muss der zuständige Staffelleiter vor Austragung der Begegnung informiert werden. Spielverlegungen sollten vor dem anberaumten Spieltag stattfinden.

7. Im Einzel muss nach dem Ranglistenplatz der Mannschaftsmeldung gesetzt werden. Mannschaftsmeldeformular liegt bei.

8. Die Doppel können beliebig eingesetzt werden, d. h. beim Doppel können die bis zu 6 Spieler beliebig eingesetzt werden und an einem Spieltag auch an verschiedenen Positionen.

9. Ein in einer höher eingestuften Mannschaft gemeldeter Spieler darf nicht in einer niedriger eingestuften Mannschaft eingesetzt werden.

10. Alle Klassen spielen mit Plastikbällen (Maxis 350). Der zuerst genannte Verein stellt die Bälle. Bei Einigung kann mit Federbällen gespielt werden, dann Ballkostenteilung.