zur Druckversion
Sieger des Lingener Doppelturniers

Badminton für den guten Zweck



Benefizveranstaltung mit Rekordbeteiligung

Beim 8. Lingener Doppelturnier – zugunsten SOS Kinderdorf / Niedersachsenaktion, kämpften 124 Teilnehmer/innen aus 27 Vereinen in über 140 Spielen um die Platzierungen und Pokale.

Der diesjährige Schirmherr Johannes Ripperda, 1. Vorsitzender des Darmer Schützenvereins 1659 e.V., begrüßte anlässlich des Schützen-Jubiläums alle Teilnehmer/innen und bedankte sich für die Unterstützung. Besonderen Dank erhielten die Akteure der Lingener Partnerstädte Marienberg (Sachsen) und Salt (Spanien / Katalonien), die diese lange Anreise „für den guten Zweck“ auf sich genommen haben.

In der ranghöchsten Klasse A gab es für die Zuschauer Badminton mit viel Tempo und erstklassigen Spielzügen zu sehen. Mit deutlichen Ergebnissen setzte sich Henning Maatmann / Christian Schlüter (SV Veldhausen / Delmenhorster FC) gegen die Konkurrenz durch und gaben lediglich einen Satz mit 21: 23 ab. Den zweiten Rang belegten Marcel Wübben / Sebastian Sauer (BTS Neustadt) knapp vor Thorsten Weber / Michael Fischer (SV Veldhausen).

Im Finale der „Königinnenklasse“ A setzten sich das Verena Pfeffer / Anne Rökker (TV Metjendorf / SV Veldhausen) mit 12:21, 21:19 und 21:15 gegen Karina Weber / Bettina Schlüter (SV Veldhausen) durch. Den dritten Platz belegten Ute Baldauf / Luise Melzer (BV Marienberg).

Viele Drei-Satz-Spiele gab es im Herrendoppel B. Souverän setzten sich Matthias Mönter / Michael Beutler (BC 82 Osnabrück) mit 21:17, 21:15 im Finale gegen Janek Behrends / Markus Buse (BV Emden) durch. In drei Sätzen (9:21, 21:14, 21:10) gewannen Sven Kröger / Thomas Wichmann (TSV Osnabrück) gegen Mario Kortmöller / Christian Herting (TV Emsdetten) und sicherten sich den dritten Platz.

Im Damendoppel Klasse B setzten sich die Titelverteidigerinnen Michaela Grätz / Beatrix Schröder (BC 82 Osnabrück) erneut durch. Den zweiten Platz erkämpfte sich die Paarung Britta Kay / Hennrike Wübbenhorst (OSC Damme / TV Hude) vor Marion Strohecker / Kerstin Wöste (SuS Darme / TSC Dortmund).

Ohne Satzverlust zogen Daniel Berding / Tim Adams (SuS Darme) im Herrendoppel C in das Finale ein und gewannen mit 21: 17, 21: 17 gegen Klaus Wieting / Dietmar Hahn (TV Huntlosen).

Ebenfalls mit Darmer Beteiligung erkämpfte sich die Paarung Anna Barenkamp / Patricia Tenbründel (SuS Darme / TuS Haren) mit 21:12, 19:21, 21:19 in der C-Klasse den ersten Platz und den Wanderpokal, vor Anja Wieting / Maya Sevecke (TV Huntlosen). Im Damendoppel Klasse D gewannen Katharina Grewe / Julia Remmers (SC Osterbrock) vor Alexandra Koonen / Petra Heils (TuS Gildehaus). In einem Vereinsduell setzten sich Sebastian Kliemt / Dieter Meenderink im Finale Klasse D gegen Nils Bergmann / Philip Mahr (alle SuS Darme) mit 21:14, 24:22 durch.

In der Vereinswertung belegte der BC 82 Osnabrück im „Damendoppel“ den ersten Platz.
Der ausrichtende SuS Darme konnte sich die Vereinswertung im „Herrendoppel“ sichern.

Der Gesamterlös dieser Veranstaltung kommt dem SOS Kinderdorf / Niedersachsenaktion, Hauptinitiator Franz Rosen (Emsbüren), für ein Projekt in Mexiko zugute. Der SuS Darme bedankte sich bei allen Beteiligten, Helfern und Sponsoren mit den Worten von Hermann Gmeiner (SOS Kinderdorf – Gründer): „Gutes tun ist leicht, wenn viele helfen“!