Badminton für die Zukunft gestalten

LSB unterstützt Workshop in Sögel

Der Kreisfachverband Badminton veranstaltete einen Workshop im Haus des Sports in Sögel. Die vom Kreissportbund (KSB) angebotene Vereinsberatung wurde durch ein Beraterteam des Landessportbundes (LSB) begleitet und erhielt zusätzlich fachliche Unterstützung durch einen Koordinator des Niedersächsischen Badmintonverbandes (NBV).

„In Zusammenarbeit mit dem NBV stellen wir uns neu auf, um die Herausforderungen der Zukunft erfolgreich mitzugestalten. Entscheidend ist, alle Ehrenamtlichen bei dieser Aufgabe mitzunehmen und zu fördern, sowie unsere Vereine zu stärken.“, so der KFV-Vorsitzende Marcus Weltzien.

Mit dem Workshop sollte das „Feuer“ für die gemeinsame Sache entfacht werden. Neben Speed-Dating und der „Kopfstandmethode“ wurden Fragebogen ausgewertet und Ideen für die Mitgliederwerbung und das Ehrenamt ausgearbeitet.

Die Teilnehmer hatten viel Spaß und stellten fest, dass in den Vereinen bereits schon Vieles richtig gut läuft und durch neue Ideen noch verbessert werden kann.

Die Arbeitsgruppen werden das Thema Öffentlichkeitsarbeit und die Integration von Flüchtlingen ausarbeiten und umsetzen.

Abschließend konnten alle Badmintonakteure auf einem Schleifchenturnier die „Federn“ fliegen lassen und waren sich einig, dass das eine gelungene Veranstaltung für den Badmintonsport war. Die Organisatoren werden in Zusammenarbeit mit dem LSB einen weiteren Workshop planen.

Gruppenbild_Workshop-2016
LSB-Beraterteam Kristin Levien, Thomas Lotzkat und Insa Bornhuse mit den emsländischen Teilnehmern.