Kreisversammlung des Kreisfachverbandes Badminton Emsland
„Gemeinsam unseren Badmintonsport für die Zukunft gestalten!"

Der jährliche Kreistag des Kreisfachverbandes Badminton Emsland fand am 03. Februar im Haus des Sports in Sögel statt. Trotz einiger Abmeldungen im Vorfeld nahmen erfreulich viele Vertreter der Mitgliedsvereine teil.

In seinem Jahresbericht lobte der 1. Vorsitzende Marcus Weltzien insbesondere die Leistungen in der laufenden Punktspielsaison. Neben zwei emsländischen Mannschaften, die in der aktuellen Spielzeit erstmals den Sprung aus der Hobbyliga in die Kreisliga wagten, beglückwünschte er den SVA Salzbergen zur vorzeitigen Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksklasse. Der TV Papenburg führt in der Bezirksklasse die Tabelle an. Ebenso die Aufsteiger vom SuS Darme, denen zur erneuten Meisterschaft und zum Aufstieg in die Bezirksliga nur noch ein Punkt fehlt. Punkte fehlen auch dem S.C. Osterbrock in der Verbandsklasse zum sicheren Verbleib, Plätze 4 bis 7 trennt nur ein Punkt. Weltzien hofft in der kommenden Spielzeit auch wieder eine Hobbyliga im Emsland anbieten zu können, die aufgrund vieler Spieler-Abgänge in Richtung Kreisliga in diesem Jahr nicht stattfinden konnte.

Sportwart Florian Bruns warb, trotz guten Teilnehmerzahlen im Vorjahr, noch mal für die diesjährigen Hobby- und Kreismeisterschaften, die in diesem Jahr in Dalum (Einzel) und in Werlte (Doppel/Mixed) stattfinden werden. Die Vereine sollen insbesondere die Hobbyspieler motivieren, sich von dem Spaß am sportlichen Wettkampf mit Spielern anderer Vereine überzeugen zu lassen. Im Hobbyfeld dürfen übrigens auch Freizeit-Sportler ohne feste Vereinszugehörigkeit starten und es gibt eine zusätzliche Altersklasse O35. Ein großes Ziel des Kreisfachverbandes für 2016 ist es, den Badmintonsport im Emsland erfolgreich für die Zukunft aufzustellen und auch Lösungen für die aktuellen Themen und Veränderungen zu finden. Hierfür plant der KFV in diesem Jahr Workshops mit Vetretern aus den emsländischen Badminton-Abteilungen, um Hand in Hand und interaktiv über Schwierigkeiten in den Vereinen zu sprechen und gemeinsam Verbesserungen zu erarbeiten. Unter dem Workshop-Motto „Gemeinsam unseren Badmintonsport für die Zukunft gestalten!“ soll so nachhaltig die Attraktivität des Badmintonsports weiter gesteigert werden, neue Gesichter in die Hallen gelockt und Aktive motiviert werden.

Ebenfalls auf der Tagesordnung standen die Wahlen. Gewählt werden mussten in diesem Jahr nur der 1. Vorsitzende und der Pressewart. Von der Versammlung einstimmig wieder gewählt wurde Marcus Weltzien als 1. Vorsitzender. Für das heutzutage so wichtige Amt des Pressewarts, das durch Hermann Beusing im letzten Jahr nur kommissarisch besetzt war, fand sich kein Freiwilliger. Das Amt wird nun für weitere zwei Monate kommissarisch durch Klaus Hannok weitergeführt, der damit seinen dritten Posten im Kreis-Vorstand inne hat.

Marcus Weltzien bedankte sich bei Hermann Beusing für fünf Jahre großes Engagement als Pressewart und H. Beusing wurde anschließend mit einem kleinen Präsent aus dem Vorstand verabschiedet.

Hermanns%20Verabschiedung

Bildunterschrift: Verabschiedung von Hermann Beusing als Pressewart aus dem Kreis-Vorstand Von links: Hermann Beusing, Marcus Weltzien (1. Vorsitzender).

Neuer%20Vorstand
Bildunterschrift: Der aktuelle Vorstand des KFV Badminton Emsland: Von links: Markus Bennewitz (Vertreter BWE), Marcus Weltzien (1. Vorsitzender), Sascha Reisüber (Fachwart Medien und Schriftführer), Klaus Hannok (2. Vorsitzender, Kassenwart und komm. Pressewart) und Florian Bruns (Sportwart). Es fehlen Michael Reisüber (Schüler- und Jugendwart) und Peter Evering (Schiedsrichterwart).

Aktuelle Infos zum Badmintonsport im Emsland gibt es im Netz unter www.badminton-emsland.de.

05.02.2016 Für Rückfragen:
Klaus Hannok, Pressewart KFV Badminton Emsland
eMail: khannok@web.de